Stärken zu stärken ist viel sinnvoller als an seinen Schwächen herumzudoktern.

Dr. Eckart von Hirschhausen

Supervision & Systemische Beratung können sowohl der strategischen Ausrichtung der BGM-Workshops dienen als auch eine davon losgelöste, individuelle Begleitung darstellen. Sie finden im Einzel- oder Teamsetting statt und sind besonders auf die Belange der mentalen und emotionalen Gesundheit der Mitarbeitenden ausgerichtet. Persönliche Stärken und Ressourcen werden dabei herausgearbeitet. Auf Wunsch können Systemische Beratung & Supervision mit den Workshops zur Stresskompetenz wirksam ergänzt und vertieft werden.

ERWEITERNDE METHODEN FÜR STRESSKOMPETENZ

Supervision & Systemische Beratung, wie ich sie anbiete, befähigen Führungskräfte und Mitarbeiter auch im konstruktiven Umgang mit Stress. Hierfür nutze ich unter anderem körperbezogene Methoden, die Bewegung und Atmung effektiv in die Beratung einbeziehen:

„Walk & Talk“


Ein gemeinsamer Spaziergang in der Natur unterstützt den konstruktiven Abstand zum Alltag. Hier, in einer Beratung außerhalb der mentalen Gewohnheitszonen und bei leichter Bewegung, fallen neue Einsichten und Lösungsansätze noch leichter. 

KÖRPER- UND WAHRNEHMUNGSÜBUNGEN


Wenn wir uns körperlich entspannen, entspannen wir auch mental, und wenn wir uns eine Weile auf den Körper konzentrieren, zentrieren wir den Geist. 

Übungen u.a. aus dem Yoga und Body2Brain können auf diese Weise sehr wirksam dabei helfen, sich neu zu fokussieren, eigene Bedürfnisse bewusster wahrzunehmen und kreativere Lösungsgedanken zu entwickeln. 

BEWUSSTE ATMUNG


Wir nutzen die bewusste Atemführung, um uns zu zentrieren und zu entspannen. Dann fällt es leichter, klarere Gedanken zu fassen und ausgewogenere Perspektiven einzunehmen. Zudem können Atemtechniken dabei helfen, in stressigen Situationen handlungsfähig zu bleiben.

Weitere Informationen finden Sie hier: 

Systemische Supervision

Systemische Beratung

Profil